Endokrine Effekte - Bewertung aus industrieller Sicht

  1. Dr. Thomas Track and
  2. Prof. Dr. Gerhard Kreysa
  1. Gernot Klotz1,2

Published Online: 6 FEB 2006

DOI: 10.1002/3527606599.ch15

Spurenstoffe in Gewässern: Pharmazeutische Reststoffe und endokrin wirksame Substanzen

Spurenstoffe in Gewässern: Pharmazeutische Reststoffe und endokrin wirksame Substanzen

How to Cite

Klotz, G. (2003) Endokrine Effekte - Bewertung aus industrieller Sicht, in Spurenstoffe in Gewässern: Pharmazeutische Reststoffe und endokrin wirksame Substanzen (eds T. Track and G. Kreysa), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, FRG. doi: 10.1002/3527606599.ch15

Editor Information

  1. DECHEMA e.V., Theodor-Heuss-Allee 25, 60486 Frankfurt am Main, Germany

Author Information

  1. 1

    Bayer AG, BAG-GPA, 51368 Leverkusen, Germany

  2. 2

    Bayer AG / Verband der Chemischen Industrie, Germany

Publication History

  1. Published Online: 6 FEB 2006
  2. Published Print: 8 OCT 2003

ISBN Information

Print ISBN: 9783527310173

Online ISBN: 9783527606597

SEARCH

Keywords:

  • Gesundheit;
  • endokrine Stoffe;
  • Risikobewertung;
  • EU Strategien

Summary

Um das Thema “Endokrine Effekte” ist seit einigen Jahren eine Debatte entbrannt, in der sich fachlich-wissenschaftliche Elemente mit politischen Forderungen und Wahrnehmungen vermischen und gegenseitig aufschaukeln. Um der gemeinsamen Verantwortung zum Erreichen der Schutzziele für Mensch und Umwelt in Verbindung mit der Forderung der Gesellschaft nach Funktion und Qualität der von ihr geforderten Produkte gerecht werden zu können, ist es besonders notwendig bei diesem Thema sachgerecht, differenziert, mit klaren Definitionen sowie eindeutiger Sprache zu arbeiten.

Das Konzept der Risikobewertung mit der Verknüpfung von Gefahreneigenschaften und Exposition sowie von Schwellenwerten ist für die Bewertung der sog. endokrin wirksamen Substanzen geeignet.