Messung mechanischer Kennwerte im Bereich hoher und höchster Dehnraten – Beispiele aus der Praxis für ein weites Spektrum von Werkstoffen

  1. Prof. Dr. Holger Frenz and
  2. Alois Wehrstedt
  1. K. Thoma and
  2. M. Junginger

Published Online: 31 MAY 2007

DOI: 10.1002/9783527610310.ch2

Kennwertermittlung für die Praxis

Kennwertermittlung für die Praxis

How to Cite

Thoma, K. and Junginger, M. (2007) Messung mechanischer Kennwerte im Bereich hoher und höchster Dehnraten – Beispiele aus der Praxis für ein weites Spektrum von Werkstoffen, in Kennwertermittlung für die Praxis (eds H. Frenz and A. Wehrstedt), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany. doi: 10.1002/9783527610310.ch2

Editor Information

  1. Fachhochschule Gelsenkirchen, Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, 45877 Gelsenkirchen, Germany

Author Information

  1. Fraunhofer Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, Freiburg, Germany

Publication History

  1. Published Online: 31 MAY 2007
  2. Published Print: 9 DEC 2002

ISBN Information

Print ISBN: 9783527306749

Online ISBN: 9783527610310

SEARCH

Keywords:

  • Kennwertermittlung;
  • Messung mechanischer Kennwerte;
  • hohe und höchste Dehnraten;
  • Werkstoffe;
  • Automobilbau;
  • Fertigungstechnik;
  • baulicher Schutz;
  • Verteidigungsforschung;
  • Raumfahrt

Summary

Zahlreiche Anwendungen machen die Messung mechanischer Kennwerten im Bereich hoher und höchster Dehnraten notwendig. Die Anwendungen reichen vom Automobilbau, der Fertigungstechnik, dem baulichen Schutz, der Verteidigungsforschung bis hin zur Raumfahrt. Entsprechend dieser verschiedenen Anwendungen ergeben sich, wie in Tabelle 1 beispielhaft dargestellt, unterschiedlichste Bedingungen hinsichtlich der maximal auftretenden Geschwindigkeiten, der Belastungsdauern und der typischen Dehnraten.