Neue Einsatzmöglichkeiten der dynamischen Differenzkalorimetrie zur Qualitätskontrolle von Präzisionsbauteilen aus Kunststoffen

  1. Prof. Dr. Holger Frenz and
  2. Alois Wehrstedt
  1. Achim Frick and
  2. Claudia Stern

Published Online: 31 MAY 2007

DOI: 10.1002/9783527610310.ch22

Kennwertermittlung für die Praxis

Kennwertermittlung für die Praxis

How to Cite

Frick, A. and Stern, C. (2007) Neue Einsatzmöglichkeiten der dynamischen Differenzkalorimetrie zur Qualitätskontrolle von Präzisionsbauteilen aus Kunststoffen, in Kennwertermittlung für die Praxis (eds H. Frenz and A. Wehrstedt), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany. doi: 10.1002/9783527610310.ch22

Editor Information

  1. Fachhochschule Gelsenkirchen, Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, 45877 Gelsenkirchen, Germany

Author Information

  1. Fachhochschule Aalen, Kunststofftechnik, Germany

Publication History

  1. Published Online: 31 MAY 2007
  2. Published Print: 9 DEC 2002

ISBN Information

Print ISBN: 9783527306749

Online ISBN: 9783527610310

SEARCH

Keywords:

  • Kennwertermittlung;
  • neue Einsatzmöglichkeiten;
  • dynamische Differenzkalorimetrie (DSC);
  • Qualitätskontrolle von Präzisionsbauteilen aus Kunststoffen;
  • Dünnwandtechnologie;
  • Mikrospritzgießen;
  • Qualitätssicherungsverfahren;
  • Kunststoffformmassen;
  • Identifikation unterschiedlicher Kunststoffgruppen;
  • Untersuchung der thermischen Eigenschaften

Summary

Die stark wettbewerbsgeprägte Marktsituation im Bereich der Kunststofftechnik erfordert verstärkt die kosteneffiziente Produktion komplexer, multifunktionaler sowie hochbeanspruchbarer Kunststoffbauteile, welche funktionsentscheidende Aufgaben in einem Gesamtsystem übernehmen können. Insbesondere bei den neuen und innovativen Herstellungsverfahren, der Dünnwandtechnologie und dem Mikrospritzgießen, verbleiben nur noch geringere Sicherheitsreserven, welche folglich zu einem erhöhten Risiko eines Bauteilsversagens führen können. Aufgrund dieser Tatsache benötigt die Industrie schnelle und aussagefähige Qualitätssicherungsverfahren zur frühzeitigen Beschreibung der Qualität der verarbeiteten Kunststoffformmassen und der daraus hergestellten Teile.

Einer besonderen Bedeutung für die Qualitätsbeschreibung von Kunststoffformteilen wird dabei der Dynamische Differenzkalorimetrie (DSC) als Prüftechnik beigemessen. Anerkannten Einsatz findet die DSC-Prüfung bereits für die Identifikation unterschiedlicher Kunststoffgruppen und für die Untersuchung der thermischen Eigenschaften von Spritzgießformmassen im Rahmen der Wareneingangskontrolle und Schadensanalyse.