Bestimmung der Messunsicherheit bei der Härteprüfung, Vorgeschlagene Empfehlungen der Normen, Verfügbare Software

  1. Prof. Dr. Holger Frenz and
  2. Alois Wehrstedt
  1. T. Polzin (V) and
  2. D. Schwenk

Published Online: 31 MAY 2007

DOI: 10.1002/9783527610310.ch43

Kennwertermittlung für die Praxis

Kennwertermittlung für die Praxis

How to Cite

Polzin (V), T. and Schwenk, D. (2002) Bestimmung der Messunsicherheit bei der Härteprüfung, Vorgeschlagene Empfehlungen der Normen, Verfügbare Software, in Kennwertermittlung für die Praxis (eds H. Frenz and A. Wehrstedt), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany. doi: 10.1002/9783527610310.ch43

Editor Information

  1. Fachhochschule Gelsenkirchen, Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften, 45877 Gelsenkirchen, Germany

Author Information

  1. MPA NRW, D 44285 Dortmund, Germany

Publication History

  1. Published Online: 31 MAY 2007
  2. Published Print: 9 DEC 2002

ISBN Information

Print ISBN: 9783527306749

Online ISBN: 9783527610310

SEARCH

Keywords:

  • Kennwertermittlung;
  • Messunsicherheit bei Härteprüfung;
  • Empfehlungen der Normen;
  • verfügbare Software;
  • industriebezogenes Qualitätsmanagement;
  • DIN EN ISO/IEC 17025;
  • Prüflaboratorien

Summary

Bei maßgeblichen Prüfungen an Bauteilen und Materialien ist die Bestimmung der Messunsicherheit von zunehmender Bedeutung für das industriebezogene Qualitätsmanagement. Die DIN EN ISO/IEC 17025 [1] sieht daher für Prüflaboratorien vor, dass Verfahren zur Abschätzung oder Bestimmung vorgehalten werden müssen. Dies gilt auch im starken Maße für die Härteprüfung, die wegen ihrer einfachen und kostengünstigen Anwendung, häufig für die Qualitätssicherung genutzt wird.