Public Understanding of Science: Bringschuld der Wissenschaft – Holschuld der modernen Gesellschaft?

  1. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Achim Müller1,
  2. Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger2 and
  3. Dr. Ekkehard Diemann1
  1. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Achim Müller

Published Online: 2 OCT 2008

DOI: 10.1002/9783527623563.ch1

Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven

Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven

How to Cite

Müller, A. (2003) Public Understanding of Science: Bringschuld der Wissenschaft – Holschuld der modernen Gesellschaft?, in Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven (eds A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger and E. Diemann), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany. doi: 10.1002/9783527623563.ch1

Editor Information

  1. 1

    Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie, Lehrstuhl für Anorganische Chemie I, Postfach 100 131, 33501 Bielefeld, Germany

  2. 2

    BASF AG, Carl-Bosch-Str. Geb. B1, 67056 Ludwigshafen, Germany

Author Information

  1. Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie, Lehrstuhl für Anorganische Chemie I, Postfach 100 131, 33501 Bielefeld, Germany

  1. Professor Dr. Dr. Herbert Hörz zum 70. Geburtstag gewidmet.

Publication History

  1. Published Online: 2 OCT 2008
  2. Published Print: 17 DEC 2003

ISBN Information

Print ISBN: 9783527310579

Online ISBN: 9783527623563

SEARCH

Keywords:

  • Facetten einer Wissenschaft;
  • Verständigung Wissenschaft Gesellschaft;
  • aktuelle Situation;
  • maßlose Wissenschaft;
  • Bedeutung chemischer Ergebnisse;
  • Lebensstandard;
  • Medien;
  • Weltbild moderne Naturwissenschaft;
  • dritte Kultur;
  • science – center;
  • Wissenschaftsfestivals;
  • Vermittelbarkeit wissenschaftlicher Thematik;
  • Anhaltspunkte für PUS (public understanding of science);
  • Neugierde;
  • Umgangssprache;
  • Beispiele;
  • Personifizierung

Summary

Dieses Kapitel beinhaltet:

  • Ein Aufruf ergeht

  • Zur aktuellen Situation

  • Medien und Wissenschaft

  • Die dritte Kultur

  • Vermittelbarkeit wissenschaftlicher Thematik

  • Anhaltspunkte für PUS