Wie materiell ist Materie?

  1. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Achim Müller2,
  2. Prof. Dr. Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger3 and
  3. Dr. Ekkehard Diemann2
  1. Prof. Dr. Reinhart Kögerler

Published Online: 2 OCT 2008

DOI: 10.1002/9783527623563.ch6

Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven

Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven

How to Cite

Kögerler, R. (2003) Wie materiell ist Materie?, in Facetten einer Wissenschaft: Chemie aus ungewöhnlichen Perspektiven (eds A. Müller, H.-J. Quadbeck-Seeger and E. Diemann), Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Germany. doi: 10.1002/9783527623563.ch6

Editor Information

  1. 2

    Universität Bielefeld, Fakultät für Chemie, Lehrstuhl für Anorganische Chemie I, Postfach 100 131, 33501 Bielefeld, Germany

  2. 3

    BASF AG, Carl-Bosch-Str. Geb. B1, 67056 Ludwigshafen, Germany

Author Information

  1. Fakultät für Physik, Universität füt Physik, Universitätsstrasse, 33615 Bielefeld, Germany

Publication History

  1. Published Online: 2 OCT 2008
  2. Published Print: 17 DEC 2003

ISBN Information

Print ISBN: 9783527310579

Online ISBN: 9783527623563

SEARCH

Keywords:

  • Facetten einer Wissenschaft;
  • Materie;
  • Gesellschaft;
  • Politik;
  • theoretische Terme;
  • metatheoretische Begriffe;
  • Energieerhaltung;
  • Unbestimmtheitsrelation;
  • Elementarteilchen;
  • Verhalten von Teilchen

Summary

Dieses Kapitel beinhaltet:

  • Warum „Public Understanding of Science?“

  • Klärung der (meta)wissenschaftlichen Begriffe

  • Der Begriff Materie

  • Grundlegende Konzepte

  • Die Natur von Elementarteilchen

  • Konsequenzen für das Verhalten von Teilchen

  • Zusammenfassung