SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Der nachfolgende Brief erklärt sich selbst. Ich habe darauf eine sehr verbindliche Antwort von Hrn. Riess erhalten, welche ich demselben hinzuzufügen wünsche. Ich habe das Englische der Antwort ein wenig geändert, hauptsächlich in einzelnen kleinen Worten und nur in solchen Fällen, wo ich glaubte, die Aenderung würde die Meinung des Verfassers klarer machen. Gewisse Ausdrücke von Hrn. Riess verlangen fast eine Antwort. In Bezug auf diese Fälle und um Zweideutigkeit in Betreff meiner eignen Meinung zu entfernen, habe ich gewagt, einige Anmerkungen hinzuzufügen, nicht um eine Discussion über Hypothesen zu erregen, sondern um meine Ansicht (dem Leser) zu erläutern. Es ist nicht die Pflicht oder das Amt eines Naturforschers Glauben zu dictiren, und jede Hypothese ist mehr oder weniger Sache des Glaubens; er hat nur seine Thatsachen und seine Schlüsse zu geben, und so viel von der Logik, welche die ersteren mit den letzteren verknüpft, als er für nothwendig halten mag; dann hat er das Ganze der wissenschaftlichen Welt zur gegenwärtigen, und, wie er zuweilen ohne Anmassung glauben darf, zur künftigen Beurtheilung zu überliefern.