Zeemaneffekt am Bogen- und Funkenspektrum von Molybdän

Authors


Abstract

In der zweiten Ordnung eines großen Rowlandgitters wurden von 2500-6000 I.-Å. bei einer Feldstärke von 34000 Gauss Zeemanaufnahmen des Molybdän-Bogen- und Funkenspektrums gemacht. Im Bogenspektrum wurden die von Catalán gefundenen Multipletts, soweit sie beobachtet werden konnten, sämtlich bestätigt, zwei Gruppen, die Kiess angibt, berichtigt. Im Funkenspektrum wurden neue Terme aufgefunden, die sich in Übereinstimmung befinden mit den Vorstellungen über die Beziehungen zwischen dem Spektrum des neutralen und des einfach ionisierten Atoms.

Ancillary