Die absolute magnetische Suszeptibilität des Wassers und ihre Temperaturabhängigkeit

Authors


Abstract

Mit einer verbesserten Steighöhenmethode, bei der die magnetische Verschiebung der Meßflüssigkeit durch eine Drehung des ganzen Rohrsystems kompensiert wird, wurde nach eingehenden Voruntersuchungen zur Vermeidung systematischer Fehlerquellen die absolute Suszeptibilität von reinstem Wasser und ihr Temperaturkoeffizient bestimmt.

Die Suszeptibilität des Wassers ergab sich zu χw = 0,72183.10−6 bei 20° mit einer Meßgenauigkeit von ± 0,67 ‰, der kontinuierliche Abfall des Temperaturkoeffizienten equation image von 2,9 · 10−4 bei 5° auf 0,62 · 10−4 bei 70° wurde erneut bestätigt.

Die Resultate und ihr Vergleich mit den Ergebnissen anderer Untersuchungen werden diskutiert.

Ancillary