Berechnung verschiedener physikalischer Konstanten von heterogenen Substanzen. III. Die elastischen Konstanten der quasiisotropen Mischkörper aus isotropen Substanzen

Authors


Abstract

Die frühere Theorie der DK. und Leitfähigkeit von Mischkörpern wird ausgedehnt auf die elastischen Moduln. Es werden Formeln für die verschiedenen Moduln von Lamellenpaketen und homogenen Substanzen mit zerstreut eingesprengten Kugeln, analog den Formeln von Wiener und Lorentz-Lorenz für die DK., abgeleitet. Daraus ergeben sich die Modulwerte für granitische Körper (Gemische aus Körnern zweier Substanzen) sowie für Kugelporphyre (homogene Substanzen mit dicht eingestreuten Kugeln); letztere ergeben für Beton eine merkwürdige Folgerung, die durch Messungen bestätigt wird.

Ancillary