SEARCH

SEARCH BY CITATION

  • p55_1)
    Es ist dies ein Sonderfall der sogenannten Stäße zweiter Art.
  • p55_2)
    J. Weiß, Nature 141, 248 (1938).
  • p55_3)
    J. Weiß, Trans. Faraday Soc. 35, 48 (1939).
  • p55_4)
    J. Franck, Z. Physik 9, 859 (1922).
  • p55_5)
    G. Cario, Z. Physik 10, 185 (1922).
  • p55_6)
    G. Cario und J. Franck, Z. Physik 17, 202 (1923).
  • p56_7)
    N. Riehl, Naturwiss. 28, 601 (1940).
  • p56_8)
    R. W. Gurney und N. F. Mott, Proc. Roy. Soc. London 164, 151 (1938).
  • p56_9)
    A. Winterstein und K. Schän, Naturwiss. 22, 237 (1934).
  • p56_10)
    E. J. Bowen, Nature 142, 1081 (1938).
  • p56_10a)
    E. J. Bowen, Nature 159, 706 (1947).
  • p56_11)
    F. Weigert, Trans. Faraday Soc. London 36, 1033 (1940).
  • p56_12)
    G. Scheibe, A. Schäntag und F. Katheder, Naturwiss. 27, 499 (1939).
  • p56_13)
    H. Gaffron und K. Wohl, Naturwiss. 24, 81, 103 (1936).
  • p56_14)
    F. Mäglich, R. Rompe und N. W. Timoféeff-Ressowsky, Naturwiss. 30, 409 (1941).
  • p56_15)
    F. Weigert, Verh. dtsch. physik. Ges. 23, 100 (1920).
  • p56_16)
    E. Gaviola und P. Pringsheim, Z. Physik 24, 24 (1924).
  • p56_17)
    F. Weigert und G. Käppler, Z. Physik 25, 99 (1924).
  • p56_18)
    P. P. Pheofilov und B. J. Sveshnikov, J. Physics URSS 3, 493 (1940).
  • p56_19)
    Dieser Grenzwert ist hier 40%.
  • p57_20)
    J. Perrin, 2me conseil de Chimie Solvay Bruxelles (1924). Gauther-Villars, Paris 1925. S. 322.
  • p57_21)
    J. Perrin, C. R. Acad. Sci. Paris 184, 1097 (1927).
  • p57_22)
    F. Perrin, Ann. Chim. Phisique 17, 283 (1932).
  • p57_23)
    H. Kallmann und F. London, Z. physik. Chem. (B) 2, 207 (1928).
  • p58_24)
    Th. Färster, Naturwiss. 33, 166 (1946).
  • p58_26)
    S. I. Wawilow und P. P. Pheofilov, C. R. URSS. 34, 220 (1942).
  • p58_27)
    S. I. Wawilow, J. Physics URSS. 7, 141 (1943).
  • p58_28)
    S. I. Wawilow, C. R. URSS. 42, 331 (1944).
  • p58_29)
    S. I. Wawilow, C. R. URSS. 45, 47 (1944).
  • p61_30)
    P. A. M. Dirac, Proc. Roy. Soc. London (A) 144, 259 (1927).
  • p62_31)
    Bei großen organischen Molekülen ist die Unterscheidung dieser Bedingung von der vorhergehenden wesentlich.
  • p63_32)
    Von der üblichen Form dieser Beziehung weicht die hier gegebene nur dadurch ab, daß darin statt der Frequenz der Lichtquanten deren Energie auftritt, und daß sie sich auf ein kontinuierliches Spektrum und ein Medium mit dem Brechungsindex n bezieht.
  • p64_33)
    Diese Konstante tritt an Stelle der Avogadroschen Zahl deshalb hier auf, weil die übliche chemische Konzentrationseinheit Mol/Liter oder mMol/cm3 zugrunde gelegt ist.
  • p65_34)
    W. L. Lewschin, Z. Physik 72, 368 (1931).
  • p66_35)
    W. Szymanowski, Z. Physik 95, 440 (1935).
  • p66_36)
    F. Perrin, Ann. Chim. Physique 12, 169 (1929).
  • p66_37)
    Ch. Dhéré, C. R. Acad. Sci. Paris 158, 64 (1914).
  • p66_38)
    A. Sprecher Von. Bernegg, E. Heierle und F. Almasy, Biochem. Z. 283, 45 (1935).
  • p67_39)
    Absorptionsspektrum nach Fischer40), vgl. auch Landolt-Bärnsteins Tabellen, II. Erg.-Bd., S. 673, Fluoreszenzspektrum nach Kortüm und Finkh41).
  • p67_40)
    H. Fischer, Diss. Zürich 1925.
  • p67_41)
    G. Kortüm und B. Finkh, Spectrochim. acta 2, 138 (1944).
  • p68_42)
    Das Integral ergibt sich unter leichten Umformungen nach W. Magnus und F. Oberhettinger, Formeln und Sätze für die speziellen Funktionen der Mathematischen Physik. Springer, Berlin 1943, S. 124.
  • p70_43)
    Die Analogie zwischen Anregungszustand und einem materiellen Teilchen, die Frenkel durch die Einführung der Bezeichnung „Exciton” unterstrich, kommt auch hier zum Ausdruck. Δ kann als Diffusionskoeffizient eines solchen Excitons aufgefaßt werden.
  • p71_44)
    S. I. Wawilow, Z. Physik 31, 750 (1925).
  • p72_45)
    Vgl. hierzu die Rechnungen von F. Perrin36).
  • p73_46)
    Der Weg hierzu ist in einer bereits erschienenen Veräffentlichung angedeutet [Färster24)].
  • p74_47)
    J. Frenkel, Physic. Rev. 37, 17, 1276 (1931).
  • p74_48)
    J. Frenkel, Physik. Z. Sowj. Un. 9, 158 (1936).
  • p74_49)
    R. Peierls, Ann. Physik (5) 13, 905 (1932).
  • p75_50)
    J. Franck und E. Teller, J. chem. Physics 6, 861 (1938).
  • p75_51)
    A. Frey-Wissling, Protoplasma 29, 279 (1938).
  • p75_52)
    Th. Färster, Z. Naturforsch. 2b (1947) i. Ersch.