Neue Behandlungs- und Darstellungsmethode wellenmechanischer Probleme

Authors

  • Hartmut Kallmann,

    1. Institut für theoretische Physik der Technischen Universität,Berlin-Charlottenburg, Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie und Gasabteilungen,Berlin-Dahlem,
    Search for more papers by this author
  • Max Päsler

    1. Institut für theoretische Physik der Technischen Universität,Berlin-Charlottenburg, Kaiser-Wilhelm-Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie und Gasabteilungen,Berlin-Dahlem,
    Search for more papers by this author

Abstract

Das Ziel der vorliegenden Arbeit und einer ihr folgenden soll es sein zu zeigen, daß es mit Hilfe der Methode der Laplace-Transformation gelingt, wellenmechanische Probleme in einer neuen, zum Teil wesentlich einfacheren Weise als bisher darzustellen und zu behandeln. Insbesondere wird in dieser ersten Arbeit — nach einer einleitenden Bemerkung über die Laplace- Transformation — der radiale Anteil des H-Atoms behandelt, wobei sich sowohl die diskreten als auch die kontinuierlichen Eigenfunktionen aus einer einzigen Gleichung (3,20) gewinnen lassen.

Ancillary