Londons Theorie für nicht-kubische Supraleiter

Authors


Abstract

Die Supraleitungskonstante λ der Londonschen Theorie galt bisher stets als ein Skalar. Hier wird gezeigt, daß sie sich als Tensor auffassen läßt, ohne daß die wesentlichen Leistungen dieser Theorie verloren gehen.

Ancillary