Zur Seitenversetzung des totalreflektierten Lichtstrahles. (Mit 3 Abbildungen )

Authors


Abstract

Die von Goos und Hänchen beobachtete Seitenverschiebung bei der Totalreflexion eines begrenzten Lichtbündels wird im Anschluß an eine Arbeit von C. Schaefer und R. Pich berechnet. Es wird hierbei eine Näherungslösung der Maxwellschen Gleichungen verwandt, die der Begrenztheit des Bündels Rechnung trägt. Die Verschiebung des Strahles ergibt sich anschaulich aus der Betrachtung des Energieströmungsvektors im dünneren Medium. Das Resultat ist das gleiche – auch bezüglich der Polarisationsabhängigkeit des Effektes, – das K. Artmann auf anderem Wege erhielt. Die beiden Theorien geben in gleicher Weise die experimentellen Ergebnisse qualitativ wieder. Im Experiment wird aber keine Polarisationsabhängigkeit gefunden, während die beiden Theorien sie in quantitativer Übereinstimmung behaupten.

Ancillary