SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Es wird eine Störungsmethode entwickelt, welche der Theorie der Ablenkung von Elektronenstrahlhbündeln gut angepaßt ist und mit deren Hilfe im Jahre 1938 die Ablenkfehler elektrischer und magnetischer Ablenksysteme berechnet worden sind. Die Resultate dieser Arbeit werden nochmals zusammengefaßt und es wird gezeigt, daß die Ergebnisse der Abhandlung „Beiträge zur Theorie der elektrischen Ablenkung von Elektronenstrahlbündeln” von Johannes Picht und Josef Himpan als Sonderfälle in unserer obigen Arbeit vom Jahre 1938 enthalten sind, wenn man diese auf das rein elektrische Ablenkfeld und auf fehlendes, seitliches Streufeld beschränkt.