SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die Diffusionstheorie der positiven Säule wird erweitert auf elektronegative Gase, in denen auch negative Ionen als Ladungsträger eine Rolle spielen. Man darf dabei nicht einfach die Beziehung zwischen Da und q, die in der ursprünglichen Theorie die Elektronentemperatur bestimmt, durch Zusatzglieder ergänzen, sondern muß auf die Ansätze für die Querströme zurückgehen. Die dann resultierenden simultanen Differentialgleichungen lassen sich unter gewissen vereinfachenden Annahmen lösen und führen zu auswertbaren Endformeln.