SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die Ergebnisse einer Stuttgarter Dissertation über die Theorie der Kikuchibänder werden der vor kurzem veröffentlichten Theorie von K. Artmann gegenübergestellt. Es zeigt sich, daß die letztere auf den Fall sehr tiefer, unsere Theorie auf den Fall seichterer Potentialrinnen der für das Band verantwortlichen Netzebenen beschränkt ist. Beide Fälle sind experimentell durch charakteristische Intensitätsverläufe unterschieden.