Zwei Bemerkungen zum kosmologischen Problem

Authors


  • Max v. Laue zum 70. Geburtstag gewidmet

Abstract

1. Es wird gezeigt, daß für die Trägheitsbewegung einer im expandierenden Kugelraum sich frei überlassenen Masse das einfache Gesetz p · R = const. gilt, wobei p der Impuls der Masse und R der Krümmungsradius des Raumes ist. Es ergeben sich Folgerungen hinsichtlich der Lichtausbreitung, der Höhenstrahlung und der Eigenbewegung extragalaktischer Nebel.

2. Es wird gezeigt, daß das Expansionsgesetz der allgemeinen (metrischen) Relativitätstheori (bei Absehung vom kosmologischen Gliede) eher zu einer Verschärfung als zu einer Minderung des Widerspruchs zwischen dem aus der allgemeinen Nebelflucht ermittelten Weltalter und der Altersbestimmung von ältesten Gesteinen und Meteoriten führt.

Ancillary