SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Es wird gezeigt, daß eine makroskopische Beschreibung eines Plasmas zu einer Dispersionsgleichung führt, die die Plasmaschwingungen, die Elektronen- und Ionenschwingungen sowie die magneto-hydrodynamische Wellen als Sonderfälle mit beschreibt.