SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Es wird zunächst eine Beziehung hergeleitet zwischen der Fortpflanzungsgeschwindigkeit kleiner Störungen im System der Leitungselektronen eines Metalles einerseits und derjenigen im Ionensystem andererseits. Daraus ergibt sich dann eine Formel für die Schallgeschwindigkeit in Metallen, in die die folgenden Größen eingehen: Plancksches Wirkungsquantum, Elektronenmasse, Loschmidtsche Zahl, Atomgewicht, Dichte, Anzahl der Leitungselektronen pro Atom und Poissonsche Zahl der Querkontraktion; der Elastizitätsmodul kommt in der erhaltenden Formel nicht vor. Zum Schluß werden die theoretischen Ergebnisse mit einigen experimentellen Meßwerten verglichen.