Anwendung der dynamischen Grundgleichungen der klassischen Statistik

Authors


Abstract

Ausgehend vom Liouvilleschen Satz wird zunächst eine Begründung der allgemeinen statistischen Grundgleichungen der Dynamik klassischer Systeme aus gleichen, kugelsymmetrischen Teilchen geliefert. Von dort führt die Einschränkung auf den Fall einfacher Stöße zur Maxwell-Boltzmannschen Stoßgleichung. Hier kann im stationären Fall die Verteilungsfunktion im Innern einer Wirkungssphäre angegeben werden. Auch ohne die Voraussetzung der einfachen Stöße erhält man im Gleichgewicht wieder Maxwell-Verteilung der Geschwindigkeiten. Die Teilchendichte in der Umgebung eines Teilchens gehorcht einer barometrischen Höhenformel, die den Einfluß des gesamten Systems als Zusatzpotential enthält.

Ancillary