SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Mit einem Hohlraumresonator werden die Dielektrizitätskonstante ϵ und der Verlustfaktor tg δ von Bariumtitanat zwischen −180° und +20° C bei einer Frequenz von 9,1 · 109 Hz gemessen. Dabei ergibt sich, daß neben den Maxima von ϵ bei den Umwandlungspunkten −10° und −70° C ein drittes Maximum im Bereich zwischen −160° und −180° C auftritt. Der auch bei kleinen Frequenzen beobachtete Abfall von ϵ und tg δ mit fallender Temperatur konnte auch bei der hohen Frequenz beobachtet werden.