SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Auf Grund experimenteller Ergebnisse werden für eine plattenförmige Konfiguration geladener 180°-Blochwände Untersuchungen über die Umkehr der Magnetisierungsvektoren unter der Voraussetzung einachsiger Anisotropie angestellt. Für drei charakteristische Wege der Umkehr wird die Ladungsverteilung in der Blochwand angegeben und die Wanddicke d0 sowie die Energiedichte E berechnet. d0 und E werden in Abhängigkeit vom Winkel, den die Magnetisierung mit ihrer Spur in die Blochwand bildet, für zwei verschiedene Verhältnisse der magnetostatischen Energie zur Anisotropieenergie diskutiert.