SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

In der vorliegenden Arbeit werden eine Reihe von theoretischen und experimentellen Ergebnissen gegeben bezüglich der Vorgänge, welche bei Glimmentladungen in Argon an doppelter und einfacher Kathode stattfinden. Es wird die Wichtigkeit der Rolle unterstrichen, welche der Resonanzumladungsprozeß in der Kinetik der positiven Ionen in eigentlichen Gasen und, im besonderen, in der Theorie des Kathodenfalls spielt. Es wird auch gezeigt, wenigstens in den Bedingungen anomaler Entladungen, daß ein Großteil der Anregungen und Ionisierungen vor der Kathode in negativem Licht stattfinden, wobei diese Formation ein praktisch äquipotentiales Plasma darstellt, das von Primärelektronen durchzogen und unterhalten wird.