SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die von Kallmann u. Fürst abgeleitete Funktion für die Konzentrationsabhängigkeit der Lumineszenzintensität flüssiger Lösungen wird so verallgemeinert, daß sie auch für die festen Polystyrol-Lösungen Gültigkeit gewinnt. Aus dem charakteristischen Unterschied zwischen der Konzentrationsabhängigkeit der Lumineszenzintensität fester und flüssiger lumineszierender Lösungen bei Anregung mit energiereicher Strahlung werden Schlüsse auf die Art des Mechanismus der Energieübertragung vom Lösungsmittel auf die gelösten lumineszierenden Moleküle gezogen.