SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Mit Hilfe einer 500 mC Ra–Be-Neutronenquelle in einer Paraffinanordnung wurden Untersuchungen durchgeführt, die Aufschluß über die Genauigkeit theoretischer Betrachtungen zum verallgemeinerten Albedo-Problem bringen sollten. Die Ausmessung des Neutronenfeldes erfolgte mit Dysprosium-Sonden. Aus den Meßergebnissen ergibt sich die Brauchbarkeit der Theorie, deren Anwendung bei anderen Diffusionsproblemen demnach durchaus gerechtfertigt ist.