Hochdruckuntersuchungen an Bariumtitanat-Keramik

Authors


Abstract

An festen Lösungen von Bariumtitanat mit Strontiumtitanat und Bleititanat wurde der Einfluß eines hydrostatischen Druckes bis 4000 kp/cm2 auf die Dielektrizitätskonstante und den Verlustwinkel untersucht. Außer dem Zeitverhalten dieser Größen bei Anlegung bzw. Wegnahme des hydrostatischen Druckes wurde an einer Probe mit 45°C Curietemperatur die Verschiebung der Kurven der Dielektrizitätskonstanten und der Verluste über der Temperatur durch den Druck gemessen. Aus den Ergebnissen wurde auf eine Behinderung der Bewegung von Domänenwänden durch den Druck geschlossen.

Ancillary