Über die Invar-Eigenschaften der Eisen–Palladium-Legierungen

Authors


Abstract

Ergebnisse von Ausdehnungsmessungen an Eisen–Palladium-Legierungen mit 28–33 At.-% Pd werden mitgeteilt. Der Temperaturbereich niedriger thermischer Längenausdehnung erstreckt sich bei rasch abgekühlten Proben bis 250°C, durch Kaltverformung kann er bis zu 350°C erweitert werden. Die Invareigenschaften sind jedoch sehr instabil und verschwinden sowohl durch Erwärmung als auch teilweise durch Abkühlung auf tiefe Temperaturen. Die strukturellen Bedingungen werden erörtert.

Ancillary