Zur Linienbreite der Kernresonanz an ausgedehnten Proben im inhomogenen Magnetfeld

Authors


Abstract

Es wird gezeigt, daß das Quadrat der Linienbreite der Kerninduktionssignale von endlich ausgedehnten, kompakten Proben symmetrischer Gestalt in schwach inhomogenen Feldern sich in erster Näherung additiv zusammensetzt aus dem Quadrat der natürlichen Linienbreite im homogenen Feld und einem zum Quadrat der Verteilungsbreite der Resonanzfrequenzen innerhalb der Probe proportionalen Term. Als Beispiele werden zylinder- und kugelförmige Proben betrachtet.

Ancillary