SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Mit einem registrierenden photoelektrischen Fabry-Perot-Spektrometer wurde das Bogenspektrum des Lutetium untersucht. Aus Anzahl und Intensität der Hyperfeinstrukturkomponenten wurden die J-Werte von 10 Feinstrukturtermen bestimmt. Gestützt auf die Analyse von Klinkenberg konnte in einigen Fällen aus dem Vergleich von gemessenen A-Faktoren mit berechneten A-Faktoren auf die Elektronenkonfiguration und Kopplung geschlossen werden. Zwei neue Terme wurden identifiziert.