SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die nichtrelativistische Streuung an einer Überlagerung von Yukawa-Potentialen wird erneut untersucht. Dabei wird zur Lösung der radialen Schrödinger-Gleichung ein modifizierter störungstheoretischer Zugang benutzt, der sich zur Herleitung asymptotischer Entwicklungen von höheren transzendenten Funktionen außerordentlich nützlich erwies. Nach einer Abschätzung des asymptotischen Verhaltens der Regge-Pole im Grenzfall unendlich hoher Energien wird gezeigt, daß vier analog-konstruierte asymptotische Lösungen der radialen Schrödinger-Gleichung existieren, aus denen sich die Jost-Funktionen und somit die S-Matrix berechnen lassen. Für die Eigenwerte bzw. Pole der Streumatrix ergibt sich ebenfalls eine asymptotische Entwicklung für hohe Energien. Nach einer Diskussion der analytischen Eigenschaften der Streuamplitude wird noch deren Verhalten im Grenzfall hoher Energien hergeleitet.