SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Nach einem Überblick über die gegenwärtig als aussichtsreich erscheinenden Verfahren für die Berechnung mehrzentriger molekularer Integrale werden die Grundlagen eines einheitlichen, allgemeinen Berechnungsschemas skizziert, das wesentlich auf der Benutzung der Entwicklungen von BARNETT und COULSON für atomare Basis-Einelektronfunktionen vom SLATER-Typ beruht. Nach Spezialisierung des allgemeinen Verfahrens auf 1. Basis-Sätze, die von einem der beteiligten Atome Funktionen der K-, L-, M-,…-Schale, von allen übrigen Atomen nur 1s-Funktionen enthalten, und 2. Kernanordnungen mit axialer Symmetrie, wird das Schema für molekulare Systeme des Typs XH2 mit der Symmetrie C2v explizite ausgearbeitet.