SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Eine Voraussetzung für die numerische Behandlung von Zustandsänderungen ferroelektrischer Stoffe ist die quantitative Kenntnis der Entwicklungskoeffizienten eines thermodynamischen Potentials. Diese Entwicklungskoeffizienten werden an Hand der früher [1] formulierten freien elastischen Enthalpie für Seignettesalz diskutiert. Das genannte Potential beschreibt die elastischen, thermischen, pyro-, piezo- und dielektrischen Stoffeigenschaften von Seignettesalz in der Umgebung der CURIE-Punkte.