SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Die Rechengeschwindigkeit moderner Computer wird entscheidend durch die Schaltzeit der Speicherelemente beeinflußt. Da die Speicher größtenteils mit Rechteckferriten bestückt sind, ist die minimale Schaltzeit der Rechteckferrite von Interesse. Es wird gezeigt, welche physikalischen Größen in die Beziehung für die Schaltzeit eingehen und wie sie beeinflußt werden können. Aus den Überlegungen und Experimenten geht hervor, daß die Schaltzeit im wesentlichen durch Verminderung der mittleren Wandlaufstrecke verkleinert werden kann. Mittels einer Modellvorstellung wird die mittlere Wandlaufstrecke in Rechteckferriten berechnet und die minimale Schaltzeit abgeschätzt.