Zur paramagnetischen Resonanz lokalisierter Triplett-Excitonen in Einkristallen von TCNQ-Komplexsalzen (Teil 1: Energieniveaus und Übergangsfrequenzen)

Authors


Abstract

Es werden die Energieniveaus und die Frequenz-Feldstärke-Zusammenhänge der magnetischen Resonanzerscheinung lokalisierter Triplett-Excitonen in Einkristallen von (Φ3CH3As)+(TCNQ)2;3CH3P)+(TCNQ)math image und Morpholinium-TCNQ als Funktionen der Stärke und Orientierung des äußeren Magnetfeldes berechnet. Die Rechnung gründet sich auf das RITZsche Variationsverfahren, das eine Diskussion des paramagnetischen Verhaltens lokalisierter Triplett-Excitonen in beliebig großen Magnetfeldern, insbesondere aber im Bereich des schwachen Feldes ermöglicht.

Die Betrachtung zeigt deutlich, daß vor allem die Frequenz-Feldstärke-Zusammenhänge der lokalisierten Excitonen im Bereich des schwachen Magnetfeldes auf Grund des Zusammenwirkens der Nullfeld-Spin-Wechselwirkung und der Wechselwirkung der Spins mit dem äußeren Magnetfeld nicht mehr linear sind.

Ancillary