SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Verwendet werden parabolische Gleichungen für die in Richtung der Eigenwellen polarisierten Komponenten der Vektoramplituden der ordentlichen und der außerordentlichen Welle im optisch einachsigen Kristall. Die Diskussion dieser Gleichungen ergibt, daß die Eigenschwingungen für die ordentliche Welle identisch mit den bekannten für isotrope Resonatoren sind. Die Berechnung der Eigenschwingungen für die außerordentliche Welle kann auf die Berechnung isotroper Resonatoren zurückgeführt werden; die Geometrie dieser äquivalenten isotropen Resonatoren wird durch die Lage der optischen Achse im Resonator und durch die Doppelbrechung bestimmt. Die allgemeinen Ergebnisse werden auf FABRY-PEROT-Resonatoren mit quadratischen und kreisförmigen Spiegeln angewendet.