SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Es wird über das Auftreten zweier Maxima der differentiellen Suszeptibilität bei polykristallinem Nickel berichtet. Das erste Maximum wird wesentlich durch die Feldstärkeabhängigkeit der Wandverschiebungsprozesse und das zweite durch die der Drehprozesse hervorgerufen. Gestützt wird diese Deutung durch die ergänzend durchgeführten Untersuchungen der Magnetisierungsänderung bei Verdrillungen.