Wirkungsquerschnitte von Elektronenstößen am hochangeregten Wasserstoffatom

Authors


Abstract

Die halbklassische Methode eignet sich zur Berechnung von Übergangsmatrizen zwischen hochangeregten Zuständen wasserstoffähnlicher Atome, zwischen hochangeregten Exzitonen-Zuständen u. a. Diese Methode wird benutzt, um BORNsche Stoßquerschnitte von Elektronenstößen am angeregten Wasserstoffatom (n = 10, 15, 20 und δn = 1) für s-s- und s-p-Übergänge zu berechnen. Es wird eine Näherung für hohe Energien angegeben, nach welcher z. B. der s-s-Querschnitt proportional n4 · E−1 ist. Weiter wird gezeigt, daß für hohe n und l nur solche Elektronenstoß-induzierte Übergänge stattfinden, bei denen δl gleich δn ist. Eine ähnliche Beziehung gilt für das hochangeregte Heliumatom. Es wird eine Näherung für den Gesamtquerschnitt des Übergangs n · n' beim Wasserstoff angegeben. Außerdem werden die Matrixelemente für Übergänge zwischen Kontinuumszuständen beim Wasserstoff berechnet.

Ancillary