SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Photoemulsion plates exposed to 70 GeV proton beam from Serpukhov Accelerator, USSR, have been analysed and part of the data has been utilized to obtain the distribution of the secondary particles in order to ascertain their production mechanism in the fireball model. This intermediate state for the production of secondaries has been identified from log tan θ plot and from the target diagram method. The parameters of the fireball were calculated by the method used by AGNESE et al. It is seen that the fireball model is favourable in 16% of the events studied. The average mass of the fireball is found to be (2.80 ± 0.1) GeV and its momentum to equal 169.62 MeV/c. The polar rotated angular distribution gives a good fit to the experimental data.

Mechanismus der Mesonen-Entstehung bei 70 GeV

Mit dem 70 GeV-Protonenstrahl des Serpukhov-Beschleunigers (UdSSR) bestrahlte Foto-Emulsionsplatten wurden analysiert und aus einem Teil der erhaltenen Daten die Verteilung der Sekundärteilchen ermittelt sowie deren Erzeugungsmechanismus im Rahmen des Feuerballmodells untersucht. Dieser Zwischenzustand bei der Erzeugung der Sekundärteilchen war aus der log tan θ-Kurve und mit Hilfe der Target-Diagramm-Methode zu erkennen. Die Parameter des Feuerballs wurden nach der Methode von AGNESE et al. berechnet. Es wird gezeigt, daß das Feuerballmodell 16% der Ereignisse beschreibt. Die mittlere Masse des Feuerballs beträgt (2,80 ± 0,1) GeV und sein Impuls 169,6 MeV/c. Die berechnete integrale Winkelverteilung stimmt mit den experimentellen Ergebnissen gut überein.