Gedämpfter Laserverstärker und Phasenunschärfe

Authors


Abstract

In Fortführung der Arbeiten zum Problem, wie man die Phase eines mikroskopischen Strahlungsfeldes messen kann, wird bei dem linearen Laserverstärker die Dämpfung eingeführt. Dazu wird die zugehörige Fokker-Planck-Gleichung gelöst, wodurch man die Wigner-Verteilung für einen beliebigen Anfangszustand des Feldes gewinnt. Für hinreichend große Verstärkung kann man hieraus die Phasenwahrscheinlichkeitsverteilung für das verstärkte Feld bestimmen. Es wird gezeigt, daß ein merklich gedämpfter Laserverstärker nicht zur Phasenmessung bei kleinen Intensitäten geeignet ist.

Abstract

Damped Laser Amplifier and Phase Uncertainty

In extension of a paper about the possibility to measure the phase of a microscopic field by linear amplification the damping is introduced in the linear amplifier. For this end the Fokker-Planck equation is solved and a quasiprobability distribution is obtained for an arbitrary initial state. With the help of this distribution the phase uncertainty for the largely amplified field is calculated. It is shown that appreciable damping destroys the result which was obtained for a lossless laser amplifier.

Ancillary