SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

The clustering of events in 7-dimensional phase space is studied in the reactions π±p[RIGHTWARDS ARROW]pπ+π±π at 16GeV/c. The Yang variables are used for locating events in the phase space. Clusters are defined and events are allocated by a novel iterative technique. This is based on a measure of the distance of each event from the cluster center, weighted by the covariance matrix of the event density. The clusters found are then related to reaction mechanisms such as diffraction dissociation of pion and proton, resonance production, etc. High mass enhancements in the (3π) system and in the (pπ+π) system are identified and separated from other mechanisms. Cross sections are given for individual sub-channels and compared to results obtained by other techniques.

Eine vieldimensionale Untersuchung von Clustern in den Reaktionen π±p[RIGHTWARDS ARROW]pπ+π±π bei 16 GeV/c unter Benutzung der Yang Variablen

Es wurde die Anhäufung von Ereignissen im 7-dimensionalen Phasenraum in den Reaktionen π±p[RIGHTWARDS ARROW]pπ+π±π bei 16 GeV/c untersucht. Die Yang-Variablen werden benutzt, um die Ereignisse im Phasenraum zu beschreiben.

Die Definition von Clustern und die Zuordnung von Ereignissen erfolgt durch eine neue iterative Technik. Sie basiert auf einer Messung des Abstands jedes Ereignisses vom Clustermittelpunkt, wobei die Kovarianzmatrix der Ereignisdichte als Gewicht eingeht. Die gefundenen Cluster entsprechen dann Reaktionsmechanismen, wie diffraktiver Dissoziation von Pion und Proton, Resonanzerzeugung usw.

Anhäufungen bei hohen effektiven Massen im (3π) System und im (pπ+π) System wurden identifiziert und separiert von anderen Mechanismen.

Querschnitte für die einzelnen Unter-Kanäle werden gegeben und mit Resultaten verglichen, die mit anderen Techniken erhalten wurden.