SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

A new method for nmr self-diffusion measurements, the spin-locking echo technique, is presented. As with the stimulated-echo technique, its application is recommended for large ratios T1/T2 of the longitudinal and transverse relaxation times. It is shown that the new technique is less sensitive to disturbances due to residual field gradients, thus allowing the determination of smaller self-diffusion coefficients.

Zur Anwendung der Spin-Locking Technik bei NMR-Selbstdiffusionsmessungen mit gepulsten Feldgradienten

Es wird eine neue Methode für NMR-Selbstdiffusionsmessungen, die Spin-Locking Technik, vorgestellt. Wie beim stimulierten Echo ist ihre Anwendung immer dann günstig, wenn die longitudinale Relaxationszeit groß gegenüber der transversalen Relaxationszeit ist. Es wird gezeigt, daß die neue Methode gegenüber Störungen durch abklingende Feldgradienten weniger empfindlich ist und somit die Bestimmung von kleineren Selbstdiffusionskoeffizienten erlaubt.