Der physikalische Größenbegriff in der Dosimetrie ionisierender Strahlung

Authors


  • Herrn Professor Dr.-Ing. Wilhelm Walcher zum 75. Geburtstag gewidmet

Abstract

Nach kurzer Einführung des physikalischen Größenbegriffs wird seine Entwicklung in der Dosimetrie ionisierender Strahlung an Hand der Einheit „Röntgen” und der Größen „Ionendosis” und „Exposure” dargestellt. Die Bedeutung der „Additivität” für die Meßbarkeit einer Größe wird erläutert und auf die Notwendigkeit hingewiesen, Größen zu spezifizieren. Die Größen „Energiedosis” und „Äquivalentdosis” werden eingeführt, und am Beispiel des „Äquivalentsdosisindex” wird gezeigt, welche Konsequenzen sich für die Praxis des Messens ergeben, wenn eine Größe nicht additiv ist.

Abstract

The Concept of Physical Quantity in the Dosimetry of Ionizing Radiation

After a short introduction of the physical quantity concept, its development in the dosimetry of ionizing radiation is described in the light of the “roentgen” unit and the quantity “exposure”. The importance of the “additivity” for the measurability of a quantity is explained, and the necessity to specify quantities is pointed out. The quantities “absorbed dose” and “dose equivalent” are introduced, and for the “dose equivalent index” the consequences for practical measurements are demonstrated resulting from non-additivity.

Ancillary