Neutron Interference: Influence of the Mirror on the Spin

Authors


Abstract

Advanced neutron interferometry includes the spinor properties of the neutrons. This makes it necessary to consider the influence of the mirrors on the spinor propagation. It is shown how the effect of an arbitrary mirror can be uniquely decomposed into a known kinematical part which is necessarily present, and a dynamical part which goes back to an interaction the neutron experiences in its rest-space. For any particular realization of a mirror this dynamical part can be determined experimentally. An argument is given as to why it vanishes for the usual perfect-crystal interferometer. The first relativistic approximations of the spinor reflection formula are discussed.

Abstract

Neutroneninterferenz: Einfluß des Spiegels auf den Spin

Fortgeschrittene Neutroneninterferometrie schließt die spinoriellen Eigenschaften des Neutrons ein. Das macht die Betrachtung des Einflusses des Spiegels auf die Spinorfortpflanzung notwendig. Es wird gezeigt, daß der Effekt eines beliebigen Spiegels eindeutig zerlegt werden kann in einen bekannten, kinematischen Teil, der notwendigerweise vorhanden ist, und in einen dynamischen Teil, der auf eine Wechselwirkung, die das Neutron in seinem Ruheraum erfährt, zurückgeht. Für jeden speziellen Aufbau eines Spiegels kann dieser dynamische Teil experimentell bestimmt werden. Die Gründe für sein Verschwinden bei dem gebräuchlichen Einkristallinterferometer werden aufgezeigt. Die ersten relativistischen Näherungen der spinoriellen Reflektion werden diskutiert.

Ancillary