Paketimpulse in der magnetischen Kernresonanz

Authors


Abstract

Zur Verringerung des Einflusses von Hochfrequenz-Feldinhomogenitäten und von Fehljustierungen können in der NMR sogenannte Paketimpulse an Stelle von Einzelimpulsen verwendet werden. Die vorliegende Arbeit behandelt quantitativ den Einfluß von Resonanzabweichungen auf die Wirkung der Paketimpulse. Es wird gezeigt, ebenfalls anhand experimenteller Untersuchungen, daß die verschieden konstruierten equation imageImpulspakete (im Gegensatz zu den π-Impulspaketen) je nach der Wahl der Phase ihrer Einzelimpulse bzw. des Vorzeichens der Resonanzabweichung nur zu zwei unterschiedlich starken Reduktionen des Einflusses von Fehljustierungen führen.

Abstract

Composite Pulses in Nuclear Magnetic Resonance

For the compensation of spatial inhomogeneity of the radiofrequency field and a resonance offset in NMR experiments, composite pulses are used instead of the conventional single pulses. In the present work the effect of a resonance offset on composite pulses is treated quantitatively. It will be shown also experimentally that the various constructions for equation image composite pulses (contrary to π composite pulses) lead to only two different degrees of compensation depending on the choice of the phase of the pulses or the sign of the resonance offset.

Ancillary