On the Cosmological Origin of Population III Objects

Authors


Abstract

It is the aim of our letter to embedd the presently well understood scale of stellar mass into a simple cosmological scenario for the origin of Population III objects. The result of our consideration will be that if the first bound objects with typical stellar mass of the order of 30 M could evolve as ordinary stars ending up exploding (Type II supernovae) the problem of the pregalactic enrichment of a primordial gas cloud be solved.

Abstract

Über den kosmologischen Ursprung von prägalaktischen sternartigen Objekten der Population III

In der vorliegenden Mitteilung wird der Versuch unternommen, die physikalisch wohlbegründete kosmische Massenskala von Sternen in ein einfaches kosmologisches Modell für die Entwicklung des Universums einzubetten. Das Ergebnis dieser Untersuchung ist, daß die Anreicherung des prägalaktischen kosmischen Gases mit schweren Elementen erklärt werden kann, wenn sich primordiale extrem heiße und dichte sternartige Objekte der Population III mit Massen in der Größenordnung von 30 M wie gewöhnliche Sterne zu einer Supernova vom Typ II entwickeln können.

Ancillary