SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

The dual topological unitarization of hard and soft hadronic collisions is formulated as a Monte Carlo event generator for events containing both the soft (low p ∂) and hard (jets, minijets) component of hadron production. The parameters of the model are determined from fits to the energy dependence of the total and inelastic hadron cross-sections and from the predictions of the QCD-parton model for the perturbative hard constituent scattering cross sections. The predictions of the model for TeV colliders are presented. Interesting changes of the produced multiparticle system are found when selecting classes of events with and without hard jets or minijets.

Hadronenwechselwirkungen in Energiebereichen zukünftiger Hadroneneollider, duale topologische Vereinigung von harten und weichen badronischen Wirkungsquerschnitten

Die duale topologische Vereinigung von harten und weichen Hadronenstößen wird als Montc-Carloereignisgenerator formuliert, der sowohl weiche (niedrige p) und harte (Jets, Minijets) Komponenten der Hadronenproduktion enthält. Die Parameter des Modells werden durch Anpassung der Energieabhängigkeit der totalen und inelastischen Hadronenwirkungsquerschnitte und aus Voraussagen des QCD-Partonmodells für den gestörten Streuquerschnitt der harten Komponente ermittelt. Die Voraussagen dieses Modells für TeV-Collider werden dargestellt. Es werden interessante Änderungen des produzierten Vielteilchensystems gefunden, wenn Ereignisklassen mit oder ohne harte Jets oder Minijets ausgesucht werden.