SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

We reanalize the recently proposed proof by Jensen and Stein-Schabes [1] of the No Hair Theorem for inhomogeneous spacetimes, putting a special emphasis on the asymptotic behaviour of the shear and curvature. We conclude that the theorem only holds locally and estimate the minimum size a region should be in order for it to inflate. We discuss in some detail the assumptions used in the theorem. In the last section we speculate about the possible measure of the set of spacetimes that would undergo inflation.

Über die Lokalität der “No Hair”-Vermutung und das Maß des Universums

Wir reanalysieren den kürzlich vorgeschlagenen Beweis von Jensen und Stein-Schabes des No Hair-Theorems für inhomogene Raumzeiten, wobei besonders das asymptotische Verhalten der Scherung und der Krümmung betont wird. Wir folgern, daß das Theorem nur lokal gültig ist. Die minimale Größe einer Region, die notwendig ist, damit der Bereich inflationäres Verhalten zeigt, wird abgeschätzt. Weiterhin diskutieren wir die im Theorem verwendeten Annahmen in ihren Einzelheiten. Im letzten Abschnitt stellen wir Vermutungen über die möglichen Maße der Menge der Raumzeiten an, die Inflation zeigen könnten.