Einfluß des Lewisschen Koeffizienten auf das Ausfrieren von Dämpfen aus Gas-Dampf-Gemischen

Authors


Abstract

Bei Abkühlung unter den Gefrierpunkt scheiden sich Dämpfe entweder nur an der Rohroberfläche als feste oder lockere Reifschicht oder teilweise auch im Gasstrom selbst als Nebel oder Schnee aus. Im folgenden wird gezeigt, daß die Wärmeleitzahl und Diffusionszahl des Stoffpaares und die damit in Zusammenhang stehenden Werte der Wärmeübergangszahl und der Stoffaustauschzahl einen wesentlichen Einfluß auf die Art des Ausscheidens haben. Diesen Einfluß kann man durch den Lewisschen Koeffizienten, der sich als das Verhältnis der Geschwindigkeiten des Wärme- und Stoffaustausches deuten läßt, übersichtlich ausdrücken und näherungsweise auch theoretisch erfassen. Versuche bestätigen weitgehend die theoretischen Folgerungen, wenn auch eine vollständige Erklärung aller Beobachtungen vorerst nicht möglich ist.

Ancillary