SEARCH

SEARCH BY CITATION

Abstract

Aus einer „gemeinsamen Viscositäts-Temperatur-Kurve” hydrierter und unhydrierter mono-n-alkylsubstituierter Ringsysteme wird die „korrespondierende Viscositäts-Temperatur Tη” abgeleitet, bei der alle Substanzen gleiche Viscosität besitzen. Mit dieser Temperatur wird das ihr entsprechende Volumen der Substanzen bestimmt und gezeigt, daß es proportional Tη ist. Die daraus folgenden Möglichkeiten der Viscositätsbestimmung aus Dichtemessungen und der Erfassung ihrer Grundlagen werden diskutiert.